Allgemeine Geschäftsbedingungen für GymPool-Mitgliedsverträge

1. Vertragsschluss

1.1 Das Angebot von GymPool richtet sich verbindlich an jedes potentielle Mitglied. Die Mitgliedschaft kommt mit
Vollendung des Anmeldungsvorgangs auf dem Internet-Portal von GymPool zustande. Die Anmeldung bedarf keiner weiteren Bestätigung.

1.2 Abweichend von Ziffer 1.1 richtet sich das Angebot von GymPool nicht an Minderjährige unter 16 Jahren. Letztere können nicht GymPool-Mitglied werden. Bei Minderjährigen ab Vollendung des 16. Lebensjahres kommt der Vertrag mit der Maßgabe zustande, dass der Minderjährige zusichert, die monatliche Gebühr mit Mitteln bewirkt, die ihm von seinen Erziehungsberechtigten oder Dritten zur freien Verfügung überlassen wurden. Bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres sind Verträge mit GymPool ohne Einhaltung einer Frist zum Ende der jeweiligen Beitragslaufzeitkündbar.

2. Nutzung des Leistungsangebots der GymPool-Anbieter

Bei der Inanspruchnahme des Leistungsangebots von GymPool-Anbietern unterliegt das Mitglied der in dem jeweiligen Betrieb geltenden Regeln, insbesondere der Hausordnung und den darin ggf. enthaltenen Regelungen über Bekleidung, Öffnungs- und Nutzungszeiten und der Art der Nutzung. 

3. Unübertragbarkeit der Mitgliedschaftsrechte

3.1 Die dem Mitglied aufgrund der Mitgliedschaft zustehenden Nutzungs- und Teilnahmerechte sind nicht auf
Dritte übertragbar.

3.2 Das Mitglied ist verpflichtet, von GymPool überlassene Mitgliedsdaten, elektronische Identifikationsdaten, ggf. ausgehändigte Mitgliedskarten oder ähnliche personifizierte der Zugangskontrolle dienende Gegenstände oder Daten nur höchstpersönlich zu verwenden und nicht Dritten zu überlassen. Das Mitglied ist zudem verpflichtet, jeden Verlust personifizierter der Zugangskontrolle dienender Gegenstände oder Daten unverzüglich in Textform gegenüber GymPool anzuzeigen.

3.3 Bei Zuwiderhandlung gegen eine der in Ziffern 3.1 und 3.2 genannten Pflichten ist das Mitglied zum Ersatz des GymPool daraus entstehenden Schadens berechtigt. Zudem behält sich GymPool für jeden Fall der Zuwiderhandlung die Geltendmachung einer Vertragsstrafe in Höhe von bis zu drei Monatsbeiträgen vor, wobei im Falle von Dauerverstößen die Vertragsstrafe – unter Ausschluss der Einrede des Fortsetzungszusammenhangs – jeden Monat neu verwirkt wird.

4. Bezugsrechte des Mitglieds

Das Mitglied ist nur dann zur Inanspruchnahme des Leistungsangebotes eines GymPool-Anbieters
berechtigt, wenn es sich vor der Inanspruchnahme des Angebots über die von GymPool entwickelte und für die gängigen mobilen Endgeräte über die jeweiligen App-Stores kostenlos zum Download bereitgehaltene Applikation („Gym-Pool-App“) für die Nutzung des konkreten Angebotes anmeldet und legitimiert.

5. Umfang der geschuldeten Leistungen

5.1 Die Mitgliedschaft bei GymPool berechtigt zur Inanspruchnahme sämtlicher Leistungen, die der Anbieter für den jeweiligen Tarif im online Portal freigeschaltet hat.. Darüber hinausgehende Zusatzangebote können nur nach gesonderter Vereinbarung zwischen dem Partnerstudio und dem Mitglied in Anspruch genommen werden.

5.2 Die Inanspruchnahme der Leistungen der GymPool Anbieter ist nur im Rahmen des üblichen Geschäftsbetriebs des jeweiligen Anbieters möglich und unterliegt den dortigen Abläufen und faktischen Gegebenheiten. GymPool schuldet daher nicht eine jederzeitige Verfügbarkeit aller oder bestimmter Geräte oder Kurse. Ebenso wenig schuldet GymPool bei Anbietern, bei denen ein Termin vereinbart werden muss, eine jederzeitige Verfügbarkeit von Trainingsterminen oder die Verfügbarkeit von Trainingsterminen zu einem bestimmten Zeitpunkt.

5.3 Die Anzahl der GymPool Anbieter kann während der Vertragslaufzeit variieren. GymPool schuldet daher weder eine bestimmte Anzahl an Anbietern noch auf konkrete Anbieter bezogene Nutzungs- und Teilnahmerechte und übernimmt auch keine Gewähr dafür, dass die bei Vertragsschluss bestehenden Anbieter dauerhaft dem GymPool-Verbund erhalten bleiben.

6. Einzugsermächtigung

6.1 Bei seiner Anmeldung über das Internet-Portal von GymPool gibt das Mitglied die von ihm bevorzugte Zahlweise an. Im Fall einer Zahlung durch Lastschrift wird GymPool vom Mitglied ermächtigt, den monatlich anfallenden Mitgliedsbeitrag für die Dauer der Mitgliedschaft von seinem Konto einzuziehen. Bei Änderung der Kontoverbindung ist das Mitglied verpflichtet, unverzüglich eine entsprechende Änderung im Nutzerbereich des GymPool-Internetportals vorzunehmen und dort insbesondere seine neue Bankverbindung mitzuteilen sowie ggf. eine neue Einzugsermächtigung zu erteilen.

6.2 Im Fall eines erfolglosen Abbuchungsversuchs ist GymPool berechtigt, die hierfür angefallenen
Bankgebühren vom Konto des Mitglieds einzuziehen. Ab dem zweiten erfolglosen Abbuchungsversuch ist GymPool berechtigt, eine Verwaltungsgebühr von 5 Euro zu erheben und einzuziehen. Dem Mitglied steht es insofern frei, nachzuweisen, dass der Verwaltungsaufwand geringer ausgefallen ist.

6.3 Die Frist für die Vorabinformation der SEPA-Lastschrift wird auf einen Tag verkürzt.

7. Vergünstigungen

7.1 GymPool gewährt grundsätzlich keine Vergünstigungen. Sollten versehentlich ermäßigte Beiträge eingezogen werden, bedeutet dies keinen Verzicht auf die tatsächlich geschuldeten Gebühren. GymPool bleibt in diesem Fall berechtigt, die Differenz zwischen dem ermäßigten Beitrag und dem Normalpreis auch für zurückliegende Monate geltend zu machen.

7.2 Sollte GymPool abweichend von Ziffer 6.1 einem Mitglied auf freiwilliger Basis Vergünstigungen gewähren, können diese jederzeit für die Zukunft entzogen werden. Auf freiwillig gewährte Vergünstigungen hat das Mitglied keinen Anspruch.

8. Begleitpersonen

Die GymPool-Mitgliedschaft berechtigt nur das Mitglied selbst zur Inanspruchnahme des Leistungsangebotes der GymPool Anbieter. Sie berechtigt nicht dazu, Begleitpersonen zu den Anbietern mitzunehmen.

9. Haftungsbeschränkung

9.1 GymPool haftet nur für Schäden, die auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung von GymPool, deren gesetzlichen Vertretern oder Erfüllungsgehilfen beruhen. Dies gilt nicht für eine Haftung wegen Verstoßes gegen eine wesentliche Vertragspflicht und für eine Haftung wegen Schäden des Mitglieds aus einer Verletzung von Leben, Körper oder Gesundheit.

9.2 GymPool empfiehlt ausdrücklich, keine Wertgegenstände mit zu den GymPool-Anbietern zu nehmen. GymPool übernimmt keine Haftung für dennoch eingebrachte Wertgegenstände. Das Deponieren von Geld- oder Wertgegenständen in einem durch einen GymPool Anbieter zur Verfügung gestellten Spind begründet keinerlei Sorgfalts- oder Obhutspflichten von GymPool in Bezug auf die eingebrachten Gegenstände.

10. Vertragslaufzeit

Sofern nicht anders vereinbart, hat die GymPool-Mitgliedschaft eine Laufzeit von einem Monat. Sie ist mit einer Frist von 4 Wochen zum jeweiligen Vertragsende kündbar. Wird die Mitgliedschaft nicht oder nicht fristgerecht gekündigt, verlängert sie sich jeweils um einen weiteren Monat. Vertragsbeginn kann nur der 1. oder der 15. eines Monats sein.

11 Kündigung

11.1 Die Kündigung der Mitgliedschaft bei GymPool kann unter Einhaltung der jeweils vertraglich vereinbarten Kündigungsfrist über das Internet-Portal von GymPool durch Betätigung des entsprechenden Feldes erfolgen. Sie kann zudem in Textform und unter Angabe der Mitgliedsnummer an folgende Anschrift gerichtet werden:

GymPool GmbH
Martinistraße 62-66
28195 Bremen
kuendigung@gympool.de

11.2 Für die Einhaltung der Kündigungsfrist ist – unabhängig von der Form der Erklärung - der Tag des Zugangs der Kündigungserklärung entscheidend.

11.3 Nach Beendigung der Mitgliedschaft ist das Mitglied verpflichtet, sämtliche ihm von GymPool überlassenen personifizierten der Zugangskontrolle dienenden Gegenstände oder Daten zu vernichten. Das Einsetzen dieser Gegenstände und Daten zur Nutzung von GymPool- Anbietern durch das Mitglied oder durch Dritte nach Beendigung der Mitgliedschaft ist untersagt. Setzt das Mitglied nach Beendigung seiner Mitgliedschaft seine personifizierten der Zugangskontrolle dienenden Gegenstände oder Daten ein, um das Leistungsangebot eines GymPool-Anbieters in Anspruch zu nehmen, wird hierfür eine Vertragsstrafe in Höhe von drei Monatsbeiträgen pro Zuwiderhandlung fällig. Die Vertragsstrafe kann vor Beendigung des 18. Lebensjahres nicht verwirkt werden. 

12. Zustimmung zur Datenerhebung und -verwertung

Bei Betreten und bei Verlassen eines GymPool-Anbieters werden die Mitgliedsnummer, der Name des Mitglieds sowie das Datum, Uhrzeit, Nutzungsdauer und der Anbieter, dessen Leistungen in Anspruch genommen werden, erfasst und gespeichert, Diese Daten dienen der Überwachung unbefugter Nutzungen und werden zudem im Verhältnis von GymPool zum jeweiligen Anbieter für Abrechnungszwecke gespeichert und verarbeitet. Das Mitglied erklärt sich durch Abschluss des Mitgliedvertrages mit der Erhebung, Speicherung und Verarbeitung seiner vorgenannten persönlichen Daten für die genannten Zwecke einverstanden. Im Übrigen gelten die GymPool-Datenschutzbestimmungen.

13. Änderungen der AGB

GymPool ist bei Vorliegen sachlicher Gründe, insbesondere Gesetzesänderungen, Änderungen der Rechtsprechung oder Veränderungen der wirtschaftlichen Verhältnisse berechtigt, die vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu ändern. Die Änderungen werden wirksam, sobald GymPool auf die Änderungen hinweist, das Mitglied die Änderungen zur Kenntnis nehmen kann und diesen nicht innerhalb von zwei Wochen nach Zugang der Änderungsmitteilung widerspricht. Etwaige Änderungen werden auch wirksam, wenn GymPool auf die Änderungen hingewiesen hat, das Mitglied die Möglichkeit hatte, diese zur Kenntnis zu nehmen und das Mitglied nach Eintritt dieser Voraussetzungen die Leistungen von GymPool weiter in Anspruch nimmt, ohne der jeweiligen Änderung zu widersprechen.

14. Formklausel

Mündliche Nebenabreden bestehen nicht. Änderungen und Ergänzungen der vorliegenden Regelungen bedürfen der Textform. Dies gilt, vorbehaltlich einer wirksam getroffenen Individualabrede, auch für die Änderung oder Aufhebung dieses Formerfordernisses.

Widerrufsrecht und Folgen des Widerrufs

Widerrufsbelehrung

Sie haben das Recht, binnen 14 Tagen ohne Angabe von Gründen Ihre Mitgliedschaft zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt 14 Tage ab dem Tag des Vertragsschlusses. Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns mittels einer eindeutigen Erklärung – z.B. per E-Mail – über Ihren Entschluss, Ihre Mitgliedschaft zu widerrufen, informieren. Der Widerruf ist an folgende Anschrift zu richten:

widerruf@gympool.de

GymPool GmbH
Martinistraße 62-66
28195 Bremen

Zur Wahrung der Frist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie Ihre Mitgliedschaft widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, unverzüglich und spätestens 14 Tage ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf Ihrer Mitgliedschaft bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

Haben Sie verlangt, dass die Mitgliedschaft während der Widerrufsfrist beginnen soll, so haben Sie uns einen in Bezug auf den Zeitpunkt Ihres Widerrufes anteiligen Mitgliedschaftsbeitrag zu zahlen.